Die Beachvolleyball-Anlage

 beachvolleyball

  • zwei Spielfeder 8m x 8m
  • variable Netzhöhe
  • Quarzsand
  • Dusche neben Spielfeld
  • Vermietung außerhalb der Öffnungszeiten möglich

 

 


bauDie Beachvolleyballanlage wurde 2009 von einigen begeisterten Beachvolleyballern aus unserer Gemeinde in Eigenleistung saniert. Dank großzügiger Spenden von Einwohnern, dem Badförderverein und ortsansässigen Firmen sind erst einmal 200 Tonnen Erdreich abgetragen wurden. Im Anschluss wurde eine Drainage für beide Spielfelder verlegt und die gesamte Baugrube mit Drainagevließ ausgelegt, um ein Vermischen des Erdreiches mit dem Quarzsand zu verhindern. Nach Einbau der Netzpfosten wurden dann fast 300 Tonnen Quarzsand, aus einem Zwischenlager, auf die Volleyballanlage transportiert und in Handarbeit verteilt, da die Technik im Quarzsand keinen Halt fand. Danach wurde um die gesamt Fläche Mutterboden aufgefüllt und die Spuren der Bauarbeiten im Freibad beseitigt.

 

 

 

fastfertigZum Schluss brachte man neue Netze, Spielfeldlinien, und Netzpfostenpolster an. Nach einer Bauzeit von nur sechs Wochen, konnten die Beachvolleyballfelder zur Nutzung freigegeben. Seitdem sind Beachvolleyballer stets bemüht die Anlage in einem technisch und optisch perfekten Zustand zu halten.

Die Dusche neben den Spielfeldern wurde zur Saisoneröffnung im Mai 2012 fertig gestellt und trägt somit zur Verbesserung der Wasserqualität im Schwimmerbecken bei. Zum Schluss sollte noch erwähnt werden, dass man bei den Sanierungsarbeiten keine Gelder aus dem Gemeindeetat benötigte, sondern alles über Sponsoren und Eigenleistung bewerkstelligte.

 

 

fertig